Bitte haben Sie noch etwas Geduld, die Anwendung wird gerade aufgebaut...

Deckungsbeiträge - Übersicht

AWI - Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten - Mutterschaf

Navigation innerhalb der Anwendung

Aktionen im Verfahren

Mehr Info Weniger Info Hinweise zur Bedienung Komplette Details anzeigen alle Detail-Infos einblenden Keine Details anzeigen alle ausblenden
  • Mit Hilfe der Schaltflächen Mehr Info und Weniger Info können Sie zum jeweiligen Thema weitere Info ein- bzw. ausblenden.
  • Die Eingabefelder sind mit österreichischen Durchschnittswerten vorbelegt. Diese Werte können Sie mit betriebseigenen Daten überschreiben. Achten Sie bei jeder Eingabe auf die jeweilige Einheit (z.B. 1dt = 100kg)!
  • Unten stehende Zahlenwerte können zur besseren Vergleichbarkeit verschiedener Verfahren oder unterschiedlicher Szenarien eines Verfahrens auf eine gemeinsame Vergleichsseite übertragen werden. Diese Daten stehen Ihnen bis zum Verlassen der Anwendung "Deckungsbeiträge und Kalkulationsdaten" zur Verfügung.
  • Zu beachten: Bei Arbeitspausen über einer Stunde gehen die bisher gespeicherten Daten verloren!
  • Detailinformationen zu den jeweiligen Punkten erhalten Sie, wenn Sie mit der Maus über das Fragezeichen-Symbol Hilfe An diesen Stellen können Sie sich weitere Erläuterungen anzeigen lassen. fahren.

Mehr Info Weniger Info Grundlegende Angaben zum Produktionsverfahren
Kommentar: Hilfe Sie können für diese Berechnung einen Kommentar vergeben, wie z. B. "Deckungsbeitrag optimistisch". Dies erleichtert Ihnen den Überblick, wenn Sie später mehrere Berechnungen einander gegenüberstellen.
Anzeige der Leistung-/Kostenpositionen als
inkl. MwSt. = Einstellung für umsatzsteuerpauschalierte Betriebe
ohne MwSt. = Einstellung für nicht umsatzsteuerpauschalierte Betriebe
Betrachtungszeitraum: Hilfe

Zu Beachten: Der Betrachtungszeitraum ist nicht vom aktuellen Datum sondern vom verwendeten Datenstand (siehe rechts) abhängig.

Die Planungsvariante entspricht momentan dem Betrachtungszeitraum 60 Monate.

Datenstand einschließlich 6.2017

Ein Wechsel zwischen Brutto- und Nettowerten wirkt sich grundsätzlich auf alle Leistungs- und Kostenpositionen aus.

Unabhängig vom Betrachtungszeitraum wird mit aktuellen Mehrwertsteuersätzen gerechnet.

     Kennwerte des Produktionsverfahrens

Hinweis: Die Einheit "Schaf" beinhaltet die erzeugten Lämmer pro Jahr sowie ggf. die eigene Nachzucht und den Widder.

Umfang der Berechnung: Mutterschafhaltung mit eigener Nachzucht ohne eigener Nachzucht
Mastintensität:

Gesamt-AKh/Schaf u. Jahr: Hilfe Der AKh-Bedarf je Schaf ist abhängig von Haltungsform, Bestandsgröße und Mechanisierungsgrad. Er beinhaltet neben der eigentlichen Tierbetreuung (u.a. Füttern ab Futterlager) auch das Herdenmanagement. Die Ausbringung des Wirtschaftsdüngers ist in der Vorbelegung nicht im AKh-Bedarf enthalten. Ebenso ist die Futtergewinnung nicht beinhaltet.

Schaf
Lebendgewicht des Mutterschafs: kg Rasse:   asaisonal saisonal
Zwischenlammzeit: Tage Erstlammalter Monate
Durchschnittliche Nutzungsdauer der Mutterschafe: Jahre
Art der Besamung: künstliche Besamung Natursprung
Mutterschafe pro Widder: Gewicht Widder:
Geburten
Anteil Einlingsgeburten (in %): % Lammverlustquote: Hilfe Verlustanteil an geborenen Lämmern ( in % ) %
Anteil Zwillingsgeburten (in %): % Absetzalter: Wochen
Anteil Drillingsgeburten und darüber hinaus (in %): %
Geborene Lämmer Pro Mutterschaf: 2.26 je Schaf und Jahr
Vermarktung der Lämmer
Männlich: kg
Weiblich: kg
Verkaufsalter in Tagen: Tage

Preisansätze
Mehr Info Weniger Info Lämmererlöse (inkl. 13.0 % MwSt.)
Lammerlöse   männlich weiblich
Verkaufspreise netto €/kg LG
Gewicht Lamm Hilfe Siehe Kennwerte des Produktionsverfahrens kg LG 42.0 37.0
abzüglich Vorkosten Hilfe Die Vorkosten umfassen Vermarktungsgebühren, Frachtkosten, Frachtversicherungen, etc. €/Lamm
MwSt. (13.0 %) €/Lamm 12.07 10.63
Erlös je verkauftem Lamm €/Lamm 100.89 88.4
Verkaufte Lämmer Pro Jahr Anzahl 0.97 0.72
Erlös Lämmerverkauf pro Jahr €/Jahr 161.51
€/Schaf u. Jahr
161.5
Mehr Info Weniger Info Altschaferlöse (inkl. 13.0 % MwSt.)
Altschaferlöse    
Verkaufspreise netto €/kg LG
Gewicht Altschaf Hilfe Siehe Kennwerte des Produktionsverfahrens kg LG 70.0
abzüglich Vorkosten Hilfe Die Vorkosten umfassen Vermarktungsgebühren, Frachtkosten, Frachtversicherungen, etc. €/Altschaf
MwSt. (13.0 %) €/Altschaf 5.19
Erlös je verkauftem Altschaf €/Altschaf 41.09
Verkaufte Altschafe Pro Jahr Anzahl 0.25
Erlös Altschafe pro Jahr €/Jahr 10.27
€/Schaf u. Jahr
10.3
Mehr Info Weniger Info Wolle (inkl. 13.0% MwSt.)
Ertrag kg/Schaf
Preis pro Kg Wolle (netto) €/kg
zuzüglich MwSt.: (inkl. 13.0% MwSt.) €/Schaf 0.28
Erlös gesamt €/Schaf 2.45
€/Schaf u. Jahr
2.5

Leistungen
Mehr Info Weniger Info Marktleistung (inkl. MwSt.)
Lämmererlös €/Mutterschaf/Jahr 161.51
Altschaferlös €/Mutterschaf/Jahr 10.27
Wolle €/Schaf/Jahr 2.45
Marktleistung €/Mutterschaf/Jahr 174.23
€/Schaf u. Jahr
174.2
Mehr Info Weniger Info Wirtschaftsdünger (inkl. MwSt.)

Betriebsindividuelle Wirtschaftsdüngerbewertung: €/Schaf u. Jahr

Allgemeiner Berechnungsansatz (wird verwendet, wenn keine betriebsspezifische Info vorliegt)

Datengrundlage: Richtlinien für Sachgerechte Düngung

Hangneigung: 0-25 % 25-35 % 35-50 %

Wirtschaftsdüngeranfall in m3 je Schaf und Jahr" (inkl. MwSt.)
Stalltage Tiere pro Mutterschaf Tiefstallmist in m3/Schaf und Jahr
Lämmer bis 0,5 Jahre Hilfe Wichtig: Angabe der Anzahl Stalltage für Lämmer darf nicht höher sein als Verkaufsalter 1.95 0.26
Nachzucht 0,5 bis 1,5 Jahre 0.21 0.11
Mutterschaf 1.0 0.51
Widder 0.03 0.02
Summe Anfall Tiefstallmist in m3 je Mutterschaf und Jahr 0.9

Nährstoffanfall Weidegülle frei Feld je Schaf und Jahr (inkl. MwSt.)
    N P2O5 K2O
Nährstoffmenge bei der Ausscheidung kg/Schaf und Jahr 4.8 2.45 10.79
Hiervon nutzbar %
Verfügbare Nährstoffmengen kg/Schaf und Jahr 3.36 2.45 10.79
Reinnährstoffkosten (inkl. 20.0 % MwSt.) Hilfe Datengrundlage: Österreichische Reinnährstoffkosten (Details siehe Modul "Dünger" bei den Pflanzenbauverfahren).

Der Wert des Wirtschaftsdüngers ergibt sich aus den Mengen an Nährstoffen, die nicht als Mineraldünger zugekauft werden müssen.
€/kg
Wert Weidegülle €/Schaf u. Jahr 14.55
Nährstoffanfall Tiefstallmist frei Feld je Schaf und Jahr
    N P2O5 K2O
Nährstoffmenge feldfallend kg/Schaf u. Jahr 5.17 2.76 11.55
Hiervon nutzbar %
Verfügbare Nährstoffmengen kg/Schaf und Jahr 2.59 2.76 11.55
Reinnährstoffkosten (inkl. 20.0 % MwSt.) Hilfe Datengrundlage: Österreichische Reinnährstoffkosten (Details siehe Modul "Dünger" bei den Pflanzenbauverfahren).

Der Wert des Wirtschaftsdüngers ergibt sich aus den Mengen an Nährstoffen, die nicht als Mineraldünger zugekauft werden müssen.
€/kg 1.16 1.09 0.74
Wert Tiefstallmist €/Schaf u. Jahr 14.56
Nährstoffanfall je Schaf und Jahr
Düngerwert €/Schaf und Jahr 29.11
Festmistausbringung Hilfe Umrechnungsfaktor Schafmist = 1,4 m3/t t/Schaf und Jahr 0.64
Ausbringungskosten (inkl. 20.0 % MwSt.) €/t
Ausbringungskosten gesamt €/Schaf und Jahr 1.91
Düngerwert €/Schaf und Jahr 27.2
€/Schaf u. Jahr
27.2
Mehr Info Weniger Info Sonstige marktfähige Leistungen (inkl. 13.0 % MwSt.)

Sonstige marktfähige Leistungen fallen bei diesem Produktionsverfahren üblicherweise nicht an.

Falls im Einzelfall marktfähige Leistungen entstehen, die noch nicht berücksichtigt wurden, können sie hier angegeben werden.

€/Schaf u. Jahr
Mehr Info Weniger Info Summe Leistungen (inkl. MwSt.)

Die Summe der Leistungen wird folgendermaßen berechnet:
  Marktleistung
+ Wirtschaftsdünger
+ Sonstige marktfähige Leistungen
= Summe der Leistungen
€/Schaf u. Jahr
201.4

Variable Kosten
Mehr Info Weniger Info Kraft- und Mineralfutter (inkl. MwSt.)

Datengrundlage: Österreichischer Bundesverband für Schafe und Ziegen, Werte zum Teil interpoliert.


1. Berechnung des Nährstoffbedarfs insgesamt

Nährstoffbedarf Mutterschaf
MJ ME/Tag Tage Summe Mutterschaf
Leer- und niedertragend 10.4 305.5 3177
Hochtragend (mittleres Geburtsgewicht 5 kg) 17.3 59.8 1032
Laktierend (Milch: 2.0 kg/Tag) Hilfe Energiebedarf je kg Milch: 8 MJ ME. z. B. 2 kg Milch pro Tag = 16 MJ ME/Tag 1190.1
5399
Nährstoffbedarf Lämmer
Anzahl abgesetzte Lämmer MJ ME / Tag im Mittel Anzahl Tage Summe
TZN Hilfe TZN = Tageszunahme 300 g ab Geburt 1.9 12.1 115.0 2713
hiervon abgedeckt über Milch (3,7 MJ ME je kg Milch): 550.4
verbleibender Nährstoffbedarf für Lämmer 2163
Nährstoffbedarf Nachzucht
MJ ME/Tag Anzahl Tage Summe
5. bis 7. Monat (wachsend) 13.5 91.31 308
8. Monat bis Erstablammung 10.4 243.5 633
Summe Nährstoffbedarf anteilig 941
Nährstoffbedarf Widder
MJ ME/Tag Anzahl Tage Summe
Nährstoffbedarf Widder 16 365.25 146

Summe Nährstoffbedarf je Mutterschaf und Jahr: 8649.7 MJ ME

 

2. Berechnung der Kosten für Kraft- und Mineralfutter

Futtermittel kg FM/Tag Futtertage MJME/kg FM €/dt FM
(inkl. MwSt.)
Mwst.-
Satz
dt FM
insg.
MJME
insg.
€ insg.
Kraftfutter Lamm
Weizen 13.0 % 0.0 0 0.00
Gerste 13.0 % 0.0 0 0.00
Sojaextraktionsschrot 44% XP 13.0 % 0.0 0 0.00
Fertigfutter Lämmer 13.0 % 1.4 1470 49.20
Mineralfutter - 13.0 % 0.0   0.00
10.0 % 0.0 0 0.00
13.0 % 0.0 0 0.00
Zwischensumme 1470 49.20
Kraftfutter Schaf
Weizen 13.0 % 0.0 0 0.00
Gerste 13.0 % 0.32 365 5.07
Sojaextraktionsschrot 44% XP 13.0 % 0.21 254 9.70
10.0 % 0.0 0 0.00
13.0 % 0.0 0 0.00
Mineralfutter - 13.0 % 0.02 2.95
Zwischensumme 619 17.72

Verbleibender Energiebedarf aus Grundfutter: 6560.8 MJ ME pro Jahr

3. Berechnung der Kosten für Grundfutter

Futtermittel %-anteil in
der Ration
bezogen auf TM
%
TM-Gehalt
kg FM/Tag MJME/kg TM €/dt FM
(inkl. MwSt.)
Mwst.-
Satz
dt FM/Jahr MJME
insg.
€ insg.
Grassilage Hilfe Anteil der Grassilage in der Ration wird so berechnet, dass in Summe 100 % ergibt 2.14 13.0 % 7.82 2704 24.95
Weide 2.08 13.0 % 7.6 1412 4.33
Heu 0.87 13.0 % 3.18 2447 26.11
Maissilage 0.0 13.0 % 0.0 0 0.00
Stroh 0.0 13.0 % 0.0 0 0.00
0.0 13.0 % 0.0 0 0.00
0.0 13.0 % 0.0 0 0.00
Summe Grundfutter 9.6 1)   6562 55.39
Summe Gesamtration 8651 122.31

1) gewichteter MJ ME-Gehalt der Grundfutterration

€/Schaf u. Jahr
66.9
Mehr Info Weniger Info Tierarzt, Medikamente, Hygiene (inkl. 20.0 % MwSt.)

Neben der tierärztlichen Leistung sind auch die Kosten des Arzneimitteleinsatzes zu berücksichtigen sowie betriebseigene Vorsorge- bzw. Heilbehandlungen (z.B. Klauenpflege).

€/Schaf u. Jahr
Mehr Info Weniger Info Decken (inkl. 13.0 % MwSt.)
Kosten des Deckens je Schaf und Jahr
Zukaufspreis des Widders €/Tier
Nutzungsdauer Widder Jahre
Verkaufspreis Altwidder €/kg
Lebendgewicht Altwidder kg 120.0
Verkaufserlös Altwidder €/Tier 68.4
Widderverluste Hilfe Siehe Grundlegende Angaben %
Mutterschafe je Widder Hilfe Siehe Grundlegende Angaben Tiere 40.0
Kosten Decken je Schaf und Jahr €/Schaf u. Jahr 4.11

Die zusätzlich anfallenden Futterkosten des Widders werden im Modul "Kraft- und Mineralfutter" berücksichtigt.

€/Schaf u. Jahr
4.1
Mehr Info Weniger Info Einstreu (inkl. 13.0 % MwSt.)
Einstreumenge dt / Schaf u. Jahr
Preis Einstreu Hilfe

Vorbelegung: Der Preis für Weizenstroh von 8.49 €/dt (siehe Verfahren Winterweizen) plus ein Transportzuschlag in der Höhe von 3.39 €/dt

(inkl. 13.0 % MwSt.)
€/dt
Einstreukosten (inkl. 13.0 % MwSt.) €/Schaf u. Jahr 26.6
€/Schaf u. Jahr
26.6
Mehr Info Weniger Info Lohnkosten für Aushilfs-Arbeitskräfte

Aushilfs-Arbeitskräfte sind entlohnte Fremdarbeitskräfte, die nicht zum ständigen Personal gehören.

Kalkulation der Aushilfs-Arbeitskräfte-Kosten
Gesamt-AKh-Bedarf je Schaf und Jahr Hilfe Siehe "Grundlegende Angaben" bzw. "Kennwerte des Produktionsverfahrens" AKh/Schaf u. Jahr 10.0
Einsatz von Aushilfs-Arbeitskräften AKh/Schaf u. Jahr
Entlohnung €/AKh
Lohnkosten Aushilfs-Arbeitskräfte €/Schaf u. Jahr 0.0
€/Schaf u. Jahr
0.0
Mehr Info Weniger Info Kosten für Lohnarbeit und Dienstleistungen
Schur Kosten netto €/Schaf
Klauenpflege Kosten netto €/Schaf
Sonstige Lohnarbeit/Dienstleistungen: Kosten netto €/Schaf
zuzüglich MwSt.: (inkl. 20.0 % MwSt.) €/Schaf 1.13
Kosten gesamt €/Schaf 6.8
€/Schaf u. Jahr
6.8
Mehr Info Weniger Info Sonstige variable Kosten (inkl. MwSt.)

Falls im Einzelfall variable Kosten auftreten, die bisher noch nicht berücksichtigt wurden, können Sie diese hier eintragen.

€/Schaf u. Jahr
Mehr Info Weniger Info Summe variable Kosten (inkl. MwSt.)

Die Summe der variablen Kosten wird folgendermaßen berechnet:

   Kraft- und Mineralfutter
+ Tierarzt, Medikamente, Hygiene
+ Decken/künstliche Besamung
+ Einstreu
+ Wasser, Energie
+ Variable Maschinenkosten Stall
+ Lohnkosten für Aushilfs-Arbeitskräfte
+ Lohnarbeit und Dienstleistungen (Klauenpflege usw.)
+ Gebühren, Beiträge (Tierversicherung, Spezialberatung usw.)
+ Sonstige variable Kosten

=Summe der variablen Kosten

€/Schaf u. Jahr
117.4

Mehr Info Weniger Info Deckungsbeitrag ohne GF (inkl. MwSt.)

  Summe Leistungen
- Summe der variablen Kosten
= Deckungsbeitrag ohne GF
- Variable Grundfutterkosten (GF)
= Deckungsbeitrag mit GF

Der Deckungsbeitrag ist der Beitrag einzelner Produktionsverfahren zur Abdeckung der Fest- und Gemeinkosten des Betriebes, sowie der Finanzierungs- und Pachtkosten des Unternehmens.

Er ist der ökonomische Maßstab für die Produktionsqualität des laufenden Betriebes und ist in seiner Veränderung voll gewinnwirksam.

Das eingesetzte Grundfutter wird hier noch nicht berücksichtigt.

Der DB ohne GF wird vor allem in Planungsrechnungen verwendet, wenn der Betriebszweig Futterbau als eigenes Verfahren berechnet wird.

€/Schaf u. Jahr
84.0
Mehr Info Weniger Info Variable Grundfutterkosten (GF) (inkl. MwSt.)
Zur Berechnung der variablen Grundfutterkosten siehe Modul "Kraft- und Mineralfutter".
€/Schaf u. Jahr
55.4
Mehr Info Weniger Info Deckungsbeitrag mit GF (inkl. MwSt.)

  Summe Leistungen
- Summe der variablen Kosten
= Deckungsbeitrag ohne GF
- Variable Grundfutterkosten (GF)
= Deckungsbeitrag mit GF

Hier werden die Grundfutterkosten berücksichtigt. Dabei wird das Verfahren Futterbau nicht mehr als eigenständiger Betriebszweig betrachtet, sondern dem tierischen Verfahren direkt zugeordnet.

€/Schaf u. Jahr
28.6

Mehr Info Weniger Info Sonstige Leistungen/Prämien
Hier können Sie sonstige Leistungen bzw. verfahrensgebundene Prämien erfassen.

Sonstige Leistungen €/Schaf u. Jahr
Prämien €/Schaf u. Jahr
Summe €/Schaf u. Jahr 0.0
€/Schaf u. Jahr
0.0

     Deckungsbeitrag ohne GF inkl. sonstiger Leistungen/Prämien (inkl. MwSt.)
€/Schaf u. Jahr
84.0
     Deckungsbeitrag mit GF inkl. sonstiger Leistungen/Prämien (inkl. MwSt.)
€/Schaf u. Jahr
28.6





Bundesanstalt für Agrarwirtschaft - DI Martin Brückler, DI Gerhard Gahleitner, Mag. Karin Heinschink PhD, Ing. Dipl-Päd. Siegbert Linder,
Richard Maria BSc., Thomas Skidmore BSc. und externe FachexpertInnen
1030 Wien, Marxergasse 2
Tel.: 01 877 36 51-637496